Neubau einer Viehtriebbrücke auf Gut Unterholz bei Bernried

Das Gut Unterholz ist an zwei Seiten an einer Kreisstraße gelegen. Die neue Holzbrücke erleichtert die Überquerung der Straße für Rinder und Pferde. Zu diesem Zweck hatte der Eigentümer ursprünglich das Brettschichtholz des abgebauten Pressegebäudes für den G7-Gipfel auf Schloss Ellmau erstanden. Um einen möglichen Anprall eines LKWs zu vermeiden, wurde ein größeres Lichtraumprofil als für alle anderen Brücken über diese Straße gefordert. Dadurch beträgt die Spannweite der Holzkonstruktion 24m, somit reichte das vorhandene Holz nur für die Sekundärkonstruktion aus. Die überdachte Fachwerkbrücke ist aus Brettschichtholz mit Schlitzblech- und Stabdübel-Verbindungen konstruiert. Die Queraussteifung übernehmen die eingespannten Geländerprofile aus Stahl in der Bodenkonstruktion.

Projektvorstellung beim Internationalen Holzbau-Forum 2019 in Innsbruck

1/6

Bearbeitung:             Leistungsphasen 1 - 8

Planungsbeginn:     August 2015

Baubeginn:               November 2017

Fertigstellung:          Mai 2018

Brückenfläche          ca. 70 m²  

Baukosten:                gesamt ca. 300 000 € brutto (KG 300+400)

Architekt:                   Baubiologisches Ingenieur- und                                                            Architekturbüro Wissnet, Tutzing

© 2019 Reiser Tragwerksplanung

  • LinkedIn - Grey Circle